Allgemein MMORPGs World of Warcraft

World of Warcraft – Classic Server

Seid dem Projekt „Nostalrius“ scheint Blizzard klar geworden sein  , daß solch ein Projekt im Eigenem Hause Blizzard unzählige neukunden anziehen kann und eine Menge an Profit dahinter steckt . Nostalrius hatte in den vergangenen Jahren ca. 7 Mio US-Dollar eingneommen (Laut eigenen Angaben des Nostalrius Team) . Und mit einer Anzahl von 700k Aktiver Accounts wäre Blizzard wohl auch nicht abgeneigt , diese oder zumindest einen teil für sich wieder zu gewinnen.

Daher wurde 2017 unerwartet bekanntgegeben , das man an Vanilla Server Arbeite . Das ganze sei aber nicht mehr so einfach, da die neue Hardware nicht mit der alten Software Funtionieren würde.

Folgende Gründe wurden bekanntgegeben :

 

 

  • Hinter den Classic-Servern steckt mehr Aufwand, als es sich viele Leute vorstellen. Es ist vor allem in technischer Hinsicht eine riesige Herausforderung.
  • Ein Grund dafür ist der Unterschied, wie Datenbanken und Server-Systeme heute arbeiten und wie sie 2004 funktioniert haben. Zudem gibt es neue Compiler-Hardware, Betriebssysteme, Computer …
  • Aktuell ist das Team dabei, die eigentlich tote Technik sowie die toten Daten wiederzubeleben. Sie versuchen, alles wieder zusammenzusetzen und sich parallel mit der Community auszutauschen.
  • Letzterer Punkt ist einer der Gründe, warum Blizzard Classic-Server so früh angekündigt hat. Sie brauchen bei diesem Projekt die Community als Partner und Feedback-Quelle, eine ganze Menge Entscheidungen müssen gemeinsam getroffen werden.
  • Schließlich hat sich Classic-WoW innerhalb der knapp zwei Jahre spürbar verändert, als Beispiel nennt Brack die Obere Schwarzfelsspitze, die es in verschiedenen Versionen gab. Welche davon soll auf den Classic-Servern landen? Nur eine der zig Fragen, die geklärt werden müssen.
  • Auch bezüglich der technischen Qualität von WoW-Classic muss diskutiert werden. Soll Azeroth im alten Look von 2004/2005 „erstrahlen“ oder soll Blizzard die neuen HD-Modelle implementieren?
  • Ein Ziel von Blizzard ist es außerdem, dass die Classic-Server verlässlich laufen. Bereits die Wiederbelebung in der originalen Form ist eine sehr komplexe Herausforderung. Damals war das Spiel aber auch schwer zu verwalten. Blizzard will am Ende keine zwei MMOs haben, die sie mit einem ähnlichen Aufwand betreuen müssen.
  • Warum macht Blizzard das also, obwohl der Aufwand so enorm ist? Brack wirft dafür drei Gründe in den Raum: 1) Die Community, die sich sehr klar zu dem Thema geäußert hat und sich Classic-Server in einer ausreichend großen Zahl wünscht. 2) Auch intern bei Blizzard erinnern sich viele gerne an Classic-WoW zurück, sie sind natürlich ebenfalls an einer Umsetzung interessiert. 3) Zwar reden viele über Classic-WoW, doch gibt es derzeit keine Möglichkeit, das Spiel von damals in originaler Blizzard-Qualität zu erleben. Das ist irgendwie enttäuschend und traurig.
  • Blizzard versucht nun, das originale WoW von damals auf eine moderne WoW-Infrastruktur zu setzen. So könnte es funktionieren, dass der Aufwand am Ende des Tages vertretbar bleibt.
  • Brack wollte schon vor Jahren die Warnung aussprechen, dass die Rückkehr von Classic-Servern bei einigen Vanilla-Fans für Ernüchterung sorgen würde. Weil sich Menschen oft nur an das Positive erinnern. Weil Nostalgie und die rosarote Brille bei Erinnerungen immer ein Thema sind. Damals hatte er sich jedoch etwas unglücklich ausgedrückt und dafür einen kleinen Shitstorm geerntet. Doch ist er sich sicher, dass einige Leute mit den Classic-Servern diese negative Erfahrung machen werden. Doch das ist aus seiner Sicht okay. Denn genauso wird es Spieler geben. für die Classic-WoW auch heute noch DAS Ding sein wird. Wie groß dieser letzte Teil sein wird, weiß er jedoch nicht. Aufgrund der Passion der WoW-Fans intern und außerhalb von Blizzard glaubt er jedoch, dass die Umsetzung die richtige Entscheidung ist.

 

Man munkelt das die ersten Testphasen 2019 beginnen sollen um die Stabilität der Server und mögliche Bugs zu beheben.

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen